Google Translate
German English French Italian Spanish

hebener, dr. olaf

als ehemaliger mitarbeiter von uwe fratzer übernahm und erweiterte dr. olaf hebener die diät von fratzer, welche als zentralen ansatzpunkt den entzündungsprozess im körper des ms-patienten zu beinflussen, bzw. zu stoppen sucht.

im wesentlichen bleibt die hebener-therapie der von fratzer gleich:

  • verminderung der linolsäure-zufuhr
  • einnahme von entzündungshemmendem fischöl (omega 3-fettsäuren).
  • einnahme von muschelextrakten
  • einnahme von vitamin E (oxidationsschutz)
  • einnahme von selen (oxidationsschutz)
  • einnahme von vitamin B
linolsäurezufuhr:

pro tag sollten nicht mehr als 2000mg linolsäure eingenommen werden, weshalb diese menge bei jeder mahlzeit berechnet und nicht überschritten werden sollte.

als bilanzierungspflichtig gelten insbesondere :

pflanzenöle, margarine, ölfrüchte, nüsse, fleischerzeugnisse und fettreiche milchprodukte.

weitestgehend keiner bilanzierung unterliegen :

kaltwasserfische, obst, gemüse, komplexe kohlenhydrate und fettarme milchprodukte.

omega3-zufuhr:

einfach ausgedrückt hemmen die omega3-fettsäuren die bildung von arachidonsäure als ausgangsstoff von entzündlichen prozessen. insbesondere sei hier die entzündungshemmende potenz von EPA (eicosapentaensäure) erwähnt, welche u.a. in fischöl enthalten ist. eine tägliche zufuhr von etwa 2000mg ist hier ausreichend.

vitamin E-zufuhr:

vitamin E gilt als wichtigster natürlicher, fettlöslicher fänger von freien radikalen. das d-alpha-tocopherol (natürliches, pflanzliches vit. E) wird in die zellmembranen integriert und wirkt dort als fänger von sauerstoffradikalen. da es bei diesem prozess selbst oxidiert, muss es immer wieder ersetzt werden. hebener empfiehlt hierbei eine zufuhr von etwa 2000 I.E. (1.34g), wobei 1800 I.E. (1.21 g) über ein vitamin-präparat eingenommen werden sollten.

grünlippige meeresmuschel:

die grünlippige meeresmuschel (perna canalicunus) hat eine stark entzündungshemmende wirkung. sie ist entscheidung für die hemmung der prostaglandinsynthese, insbesondere wahrscheinlich dem prostaglandin E2, mitbeteiligt. das verwendete extrakt enthält zusätzliche B-vitamine und coenzym Q10.

B-vitamine:

einige der B-vitamine haben einfluss auf die funktionen des nervensystems. insbesondere sind die funktionen des vitamin B12 hervorzuheben, welches entscheidend beteiligt ist bei der bildung der myelinscheiden im nervensystem. auch ein mangel an anderen B-vitaminen kann krankheiten hervorrufen, deren charakter insbesondere durch eine entzündung des peripheren nervensystems wie missempfindungen oder lähmungen deutlich wird. nun ist in unseren breitengraden ein vitamin b-mangel relativ selten, so dass in der therapie die B-vitamine in kombination mit den extrakten der grünlippigen meeresmuschel eingenommen werden.

einnahme von selen :

selen muss ergänzend zur ernährung zugeführt werden. es fördert den zellstoffwechsel und gewährt durch seine antioxidativen eigenschaften eine stabile zellentwicklung. gerade in zonen überdüngter böden ist ein mangel an selen festzustellen, weshalb dieses eine wertvolle nahrungsergänzung ist.

in den ersten 6 monaten der therapie werden laut hebener täglich 400 mcg selen in form eines selenhefepräparats eingenommen. anschliessend wird die dosis auf etwa 300 mcg täglich reduziert.

chats

auf hebeners webseite (www.ms-therapiezentrum.de) finden in regelmässigen abständen chats statt, in welchen er fragen zur MS und seiner therapie beantwortet.

bei den chat's vom 15.märz und dem 21.juni 2004 waren auch wir dabei. die protokolle sind nachzulesen unter "15.märz" und "21.juni".

quelle(n):
  • fundamente der hoffnung - dr. olaf hebener
  • http://www.ms-therapiezentrum.de - therapiezentrum von dr. hebener
  • familie hoklado (webseite offline)
  • www.n-tv.de
  • infos, sendung und chat-protokolle (nicht mehr verfügbar)
 

hebener, dr. olaf

als ehemaliger mitarbeiter von uwe fratzer übernahm und erweiterte dr. olaf hebener die diät von fratzer, welche als zentralen ansatzpunkt den entzündungsprozess im körper des ms-patienten zu beinflussen, bzw. zu stoppen sucht.

im wesentlichen bleibt die hebener-therapie der von fratzer gleich:

  • verminderung der linolsäure-zufuhr
  • einnahme von entzündungshemmendem fischöl (omega 3-fettsäuren).
  • einnahme von muschelextrakten
  • einnahme von vitamin E (oxidationsschutz)
  • einnahme von selen (oxidationsschutz)
  • einnahme von vitamin B
linolsäurezufuhr:

pro tag sollten nicht mehr als 2000mg linolsäure eingenommen werden, weshalb diese menge bei jeder mahlzeit berechnet und nicht überschritten werden sollte.

als bilanzierungspflichtig gelten insbesondere :

pflanzenöle, margarine, ölfrüchte, nüsse, fleischerzeugnisse und fettreiche milchprodukte.

weitestgehend keiner bilanzierung unterliegen :

kaltwasserfische, obst, gemüse, komplexe kohlenhydrate und fettarme milchprodukte.

omega3-zufuhr:

einfach ausgedrückt hemmen die omega3-fettsäuren die bildung von arachidonsäure als ausgangsstoff von entzündlichen prozessen. insbesondere sei hier die entzündungshemmende potenz von EPA (eicosapentaensäure) erwähnt, welche u.a. in fischöl enthalten ist. eine tägliche zufuhr von etwa 2000mg ist hier ausreichend.

vitamin E-zufuhr:

vitamin E gilt als wichtigster natürlicher, fettlöslicher fänger von freien radikalen. das d-alpha-tocopherol (natürliches, pflanzliches vit. E) wird in die zellmembranen integriert und wirkt dort als fänger von sauerstoffradikalen. da es bei diesem prozess selbst oxidiert, muss es immer wieder ersetzt werden. hebener empfiehlt hierbei eine zufuhr von etwa 2000 I.E. (1.34g), wobei 1800 I.E. (1.21 g) über ein vitamin-präparat eingenommen werden sollten.

grünlippige meeresmuschel:

die grünlippige meeresmuschel (perna canalicunus) hat eine stark entzündungshemmende wirkung. sie ist entscheidung für die hemmung der prostaglandinsynthese, insbesondere wahrscheinlich dem prostaglandin E2, mitbeteiligt. das verwendete extrakt enthält zusätzliche B-vitamine und coenzym Q10.

B-vitamine:

einige der B-vitamine haben einfluss auf die funktionen des nervensystems. insbesondere sind die funktionen des vitamin B12 hervorzuheben, welches entscheidend beteiligt ist bei der bildung der myelinscheiden im nervensystem. auch ein mangel an anderen B-vitaminen kann krankheiten hervorrufen, deren charakter insbesondere durch eine entzündung des peripheren nervensystems wie missempfindungen oder lähmungen deutlich wird. nun ist in unseren breitengraden ein vitamin b-mangel relativ selten, so dass in der therapie die B-vitamine in kombination mit den extrakten der grünlippigen meeresmuschel eingenommen werden.

einnahme von selen :

selen muss ergänzend zur ernährung zugeführt werden. es fördert den zellstoffwechsel und gewährt durch seine antioxidativen eigenschaften eine stabile zellentwicklung. gerade in zonen überdüngter böden ist ein mangel an selen festzustellen, weshalb dieses eine wertvolle nahrungsergänzung ist.

in den ersten 6 monaten der therapie werden laut hebener täglich 400 mcg selen in form eines selenhefepräparats eingenommen. anschliessend wird die dosis auf etwa 300 mcg täglich reduziert.

chats

auf hebeners webseite (www.ms-therapiezentrum.de) finden in regelmässigen abständen chats statt, in welchen er fragen zur MS und seiner therapie beantwortet.

bei den chat's vom 15.märz und dem 21.juni 2004 waren auch wir dabei. die protokolle sind nachzulesen unter "15.märz" und "21.juni".

quelle(n):
  • fundamente der hoffnung - dr. olaf hebener
  • http://www.ms-therapiezentrum.de - therapiezentrum von dr. hebener
  • familie hoklado (webseite offline)
  • www.n-tv.de
  • infos, sendung und chat-protokolle (nicht mehr verfügbar)
 
© 2014 liebeMS.net